Starke Backlinks schaffen: Die wichtigsten Basics und Strategien für den Linkaufbau

Unser Webinar am 12. Juli 2019. Wichtige Informationen für Online-Marketer.

Links von anderen Websites sind nach wie vor eines der wichtigsten Ranking-Signale für Google und andere Suchmaschinen. Die Bedeutung von Backlinks für SEO sollte daher nicht unterschätzt werden. Linkkauf und andere Taktiken, die gegen Google-Richtlinien verstoßen, sind für seriöse Unternehmen allerdings zu riskant geworden. Linkaufbau ist daher heute schwieriger als je zuvor. Wer die Herausforderung meistert, macht einen großen Schritt im Konkurrenzkampf um die obersten Plätze in den Suchergebnissen.


In diesem Webinar erklären wir:

  1. Welche Qualitätskriterien muss man beim Linkaufbau aktuell beachten?
  2. Welche Strategien funktionieren (noch), um hochwertige Links zu erhalten?
  3. Wie kann man mit Content-Marketing die Voraussetzungen für Linkbuilding-Erfolge schaffen?

Wann?
12. Juli 2019, 10–11 Uhr

Zielgruppe:
SEO-Einsteiger

Der Redner:
Andreas Schülke ist Head of Content Marketing und Teamleiter SEO bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Er berät und unterstützt Kunden im täglichen Agenturgeschäft. Seine Erfahrungen teilt er als Redner und als Autor im Blog von Bloofusion und im suchradar, dem Magazin für SEO, SEA und E-Commerce.

Wichtige Hinweise für Teilnehmer:

  • Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos!
  • Wenn Sie sich anmelden und nicht live teilnehmen, erhalten Sie wenige Tage nach dem Webinar die Folien und die Aufzeichnung.
  • Sie sollten aber auf jeden Fall live teilnehmen. Wer live dabei ist, erhält eine Teilnahmebescheinigung und lernt mehr: Nach dem Vortrag können Sie im Rahmen des Q+A Ihre Fragen stellen. Diesen Teil erhalten Sie aber nicht in der Aufzeichnung. Also nochmal: Live dabei sein lohnt sich also immer!
  • Software-Hinweis: Für unsere Webinare nutzen wir das Tool GoToWebinar. Bei einigen Teilnehmern gibt es - meist wegen restriktiver IT-Policys - Probleme bei der Installation. Wir bedauern das natürlich, können in diesen Fällen aber auch keinen Support leisten.